Wieso scheitern gute Vorsätze? – 4 vermeidbare Hindernisse

Hast du gute Vorsätze für das neue Jahr?

Veränderung ist schwer, daran ändert auch Silvester nichts.

Aber gute Vorsätze werden umsetzbar, wenn du herausfindest, was dir beim letzten Versuch dich zu verändern gefehlt hat.

Wenn du es beim nächsten Mal richtig angehst, wird es klappen. Ganz sicher. Am Ende des Beitrags, wirst du wissen, was dir das Dranbleiben schwer gemacht hat.

Warum scheitern unsere Vorsätze?

Wir fangen inspiriert an Sport zu treiben. Doch die anfängliche Inspiration verlässt uns nach wenigen Wochen. Uns allen geht es so und das ist nicht das Problem. Es ist etwas Anderes.

Uns wurde beigebracht, dass Willenskraft der Schlüssel ist und wir uns durchbeißen müssen. Manchmal halten wir auf diesem Weg für mehrere Monate durch.

Doch irgendwann ist Schluss. Wir haben keine Lust mehr uns selbst zu quälen. Dann tun wir die Sache ab und sagen: „es ist einfach nicht mein Ding“.

Warum ist das so?

Ich denke nicht, alle Antworten auf diese Frage zu kennen. Doch mittlerweile habe ich Wege gefunden meine Pläne mit Bestimmtheit umzusetzen, ohne mich dafür zu quälen.

Wenn ich heute zurückblicke, erkenne ich, welche Hindernisse mir damals das Leben schwergemacht haben. Hier sind 4 Gründe warum gute Vorsätze scheitern.

Vorsätze umsetzen

Hindernis 1: Dein Plan ist nicht umsetzbar

Hast du dir vorgenommen von 0 auf 100 zu kommen? Hast du einen Plan gemacht, der dich quält?

Glaub mir, du kannst dein Verhalten nicht verändern, indem du einen Schalter umlegst. Denn persönliche Veränderungen finden in kleinen Schritten statt.

Deswegen brauchst du einen einfachen Plan, der Gut in deinen Alltag passt. Ein Plan, der umsetzbar ist.

Hindernis 2: Du verlässt dich auf Willenskraft

Ich glaube in unserer Gesellschaft wird Willenskraft maßlos überschätzt. Die meisten Menschen denken, dass das Geheimnis disziplinierter Menschen ein starker Wille ist.

Das ist nicht wahr.

Niemand kann sich mehr als ein paar Monate zum Sport zwingen. Manche schaffen es 3 Wochen, andere 2 Monate. Langfristig schafft das keiner.

Willenskraft ist begrenzt. Wenn du versuchst dich mit Quälerei zu deinem guten Vorsatz zu zwingen, ist Frustration vorprogrammiert.

Wenn du nachhaltige Veränderung willst, brauchst du echte Strategien. Du kannst dich nicht auf Willenskraft verlassen.

Hindernis 3: Du willst Alles gleichzeitig

„Im neuen Jahr mache ich Alles anders: Ich fang mit dem Sport an, ich ernähre mich besser und ich hol mir endlich die Beförderung.“

Wenn du bist wie ich, dann hast du meistens mehr Ziele, als du tatsächlich bewältigen kannst. Immer wenn ich versucht habe, alles gleichzeitig zu machen, war das Ergebnis das gleiche.

Ich habe gar nichts geschafft.

Welches deiner Ziele ist dir am wichtigsten? Fang damit an.

Setze deine guten Vorsätze nacheinander um. Langfristig schaffst du so deutlich mehr.

Hindernis 4: Du hältst an deiner Wahrnehmung fest

Was du denkst und fühlst beeinflusst was du tust.

  • Wenn du denkst, dass Sport kein Spaß machen kann, ist es unwahrscheinlich, dass du fit wirst.
  • deine Ernährung umzustellen, wird schwierig, wenn du nicht lernst gesundes Essen zu genießen
  • Wenn du keine Freude am Schreiben findest, wird dein Buch niemals fertig.

Jede langfristig Verhaltensänderung erfordert auch, dass wir unsere Wahrnehmung verändern. Halte nicht an den Gedanken, Gefühlen und Glaubenssätzen fest, die deinen guten Vorsätzen im Weg stehen.

Warum bist du an deinen guten Vorsätzen gescheitert?

Das sind aus meiner Erfahrung die größten Hindernisse. Es würde mich sehr Interessieren, was dir in der Vergangenheit im Weg stand.

Hinterlasse einen Kommentar und abonniere meinen Newsletter, wenn du weitere Tipps zum durchziehen deiner Vorsätze brauchst.

Danke fürs lesen, ich hoffe du erreichst was du vorhast.

Beste Grüße

Marwin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts